Rezept: Glutenfreie Buchweizen-Pancakes

Unsere Glutenfreie Buchweizen-Pancakes sind die amerikanische Variante unserer Pfannkuchen. Sie sind luftiger und kleiner, aber genauso sättigend und lassen sich mit vielen leckeren Dingen kombinieren: traditionell mit zerlassener Butter und Ahornsirup oder mit gebratenem Schinkenspeck und Eiern.

Glutenfreie Buchweizen-Pancakes

Zutaten

  • 3 Eier
  • ½ Liter Buttermilch
  • 250 g Buchweizenmehl
  • 1 EL Kichererbsenmehl zum Binden
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Honig, Birkenzucker oder Zucker
  • 60 g zerlassene Butter

So geht’s:

Die Eier trennen, die Eigelbe in einer Schüssel aufschlagen. Die Buttermilch unterrühren und den Süßstoff (Honig, Birkenzucker oder Zucker) dazugeben. Die beiden Mehle mit dem Backpulver mischen und langsam unterrühren. Den Teig schlagen bis es keine Klümpchen mehr gibt. Vorsicht: Wenn man Pancake-Teig zu lange rührt, werden die Pfannkuchen zu fest, also nur so lange wie nötig schlagen! Die Eiweiße steif schlagen und sanft unterheben. Es können kleine weiße Flöckchen bleiben, sie lösen sich beim Ausbacken auf.

In einer heißen Pfanne eine halbe Suppenkelle Teig auf einen Platz setzen und backen. In eine Standard-Pfanne passen etwa 3 Pancakes. Sobald die Oberseite nicht mehr flüssig ist, drehen und fertig backen.

Für mehr glutenfreie Infos können Sie gerne unseren Newsletter abonnieren:
Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.