Rezept: Glutenfreie Reibekuchen

Kartoffeln für den ReibekuchenAuch mit der Diagnose Glutenunverträglichkeit müssen Sie nicht auf leckere Reibekuchen verzichten, nun eben Glutenfreie Reibekuchen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,5 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Eier
  • 70 g glutenfreies Mehl -z.B. Maismehl oder Maisstärke
  • Salz
  • Bratfett (z.B. High Oleig Bratöl oder natives Kokosöl – beides im Biohandel)

Zubereitung:

Wer glutenfreie und vegane Reibekuchen auf den Tisch bringen will, sollte statt der 2 Eier 2 Esslöffel Sojamehl (Biohandel) verwenden.

Die rohen Kartoffeln und die Zwiebel fein reiben. Sollten die Kartoffeln sehr viel Flüssigkeit verlieren, dann etwas Flüssigkeit abgießen. Danach das Maismehl und die Eier zugeben und alles gut verrühren. Die Masse salzen.

Löffelweise wird der Teig für die glutenfreien Reibekuchen in der Pfanne gebraten.

Sie schmecken gut in der süßen Variante mit Marmelade, Apfelmus oder Zucker und Zimt. In der herzhaften Variante schmecken sie gut zusammen mit jeglichem Gemüse, z.B. in holländischer Soße oder mit Zwiebeln in der Pfanne geschmort.
Anke Schmietainski

Für mehr glutenfreie Infos können Sie gerne unseren Newsletter abonnieren:
Newsletter-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.